Biblestudy #3: Was tun wir, wenn wir gesündigt haben?

Fang am Besten mit einem Gebet an:
„Gott, ich bitte dich rede zu mir, wenn ich gleich die Bibel, dein Wort, lese. Hilf mir zu verstehen, was du mir sagen möchtest. Amen.“

Römer 3, 23-25: „Alle sind schuldig geworden und haben die Herrlichkeit verloren, in der Gott den Menschen ursprünglich geschaffen hatte. Ganz unverdient, aus reiner Gnade, lässt Gott sie vor seinem Urteil als gerecht bestehen – aufgrund der Erlösung, die durch Jesus Christus geschehen ist. Ihn hat Gott als Sühnezeichen aufgerichtet vor aller Welt. Sein Blut, das am Kreuz vergossen wurde, hat die Schuld getilgt – und das wird wirksam für alle, die es im Glauben annehmen. Damit hat Gott seine Gerechtigkeit unter Beweis gestellt, nachdem er früher die Verfehlungen der Menschen ungestraft hingehen ließ.“

Wer ist schuldig geworden?

In Vers 24 steht, dass Gott uns als gerecht ansieht – Warum?

Zu Vers 25 – Wie werden die Menschen gerecht vor Gott?

Epheser 1,7: „Denn durch sein Blut, das er am Kreuz vergossen hat, sind wir erlöst, sind unsere Sünden vergeben. Und das verdanken wir allein Gottes unermesslich großer Gnade.“

1. Johannes 4,10: „Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns seine Liebe geschenkt. Er gab uns seinen Sohn, der alle Schuld auf sich nahm, um uns von unserer Schuld freizusprechen.“

Weshalb wird uns vergeben?

Römer 5,1: „Nachdem wir durch den Glauben von unserer Schuld freigesprochen sind, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus.“

Warum haben wir Frieden mit Gott?

1. Johannes 1, 8-10: „Wenn wir behaupten ohne Sünde zu sein, betrügen wir uns selbst und verschließen uns der Wahrheit. Doch wenn wir unsere Sünden bekennen, erweist Gott sich als treu und gerecht: Er vergibt uns unsere Sünden und reinigt und von allem Unrecht, das wir begangen haben. Wenn wir behaupten, wir hätten nicht gesündigt, machen wir Gott zum Lügner und geben seinem Wort keinen Raum in unserem Leben.“

Was sollen wir mit unserer Sünden tun?

Welche zwei Dinge wird Gott tun, nachdem wir ihm unsere Schuld bekannt haben?

Was denkt Gott über das Bestreiten oder Verharmlosen von Sünden?

Hebräer 4,16: „Lasst uns deshalb zuversichtlich vor den Trhon unseres gnädigen Gottes treten. Dort werden wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden, die uns helfen wird, wenn wir sie brauchen.“

Zum Schluss: Überlege dir nocheinmal anhand von den Versen, was Gott von uns möchte, wenn wir gesündigt haben.

Wenn du möchtest, kannst du „biblestudy #3“ jetzt ausdrucken. Deine Antworten werden beim Verlassen dieser Seite nicht gespeichert. Um „biblestudy #4“ zu lesen, klicke hier.